Archive eHealth2011 – Scientific Papers

Keynotes

eHEALTH – OVERCOMING THE MANY BORDERS IN HEALTHCARE

Geissbühler A1

Geneva University Hospitals

AAL & Telemonitoring

ADVANCEMENT OF A WEARABLE HEALTH DATA HUB-PROTOTYPE FOR CONTEXT BASED TELEMONITORING USING STANDARDIZED DATA TRANSFER METHODS

Gerbovics F1, Haller M1, Bittermann M1, Urbauer P1,
Frohner M1, Pohn B1, Sauermann S1, Mense A1

1 FH Technikum Wien, Österreich

HEALTH@HOME – GESUNDES ALTERN DURCH HEIMBASIERTES TRAINING

Menard C1, Hayn D2, Traninger H3

1 FH Kärnten, Klagenfurt, Österreich

2 AIT Austrian Institute of Technology GmbH, Graz, Österreich

3 Zentrum für Ambulante Rehabilitation Graz, Österreich

AKZEPTANZ AMBIENTER NOTFALLERKENNUNG

Spellerberg A1, Schelisch L1

1 Technische Universität Kaiserslautern, Deutschland

PATIENT EMPOWERMENT FOR PATIENTS WITH IMPLANTABLE DEFIBRILLATORS

Plößnig M1, Mulrenin R1, Radulescu M1, Laleci GB2,
Dogac A2, Kabak Y2

1 Salzburg Research Forschungsgesellschaft, Salzburg, Österreich

2 Software Research, Development and Consultation Ltd., Ankara, Türkei

SIMULATIONSMODELL ZUR KOSTENABSCHÄTZUNG IN DER TELEMEDIZINISCHEN VERSORGUNG VON HERZINSUFFIZIENZPATIENTEN

Schröttner J1, Lassnig A1, Liebmann A1, Kastner P1, Schreier G2

1 University of Technology Graz, Österreich

2 Austrian Institute of Technology GmbH, Graz, Österreich

Finale des Studentenwettbewerbs

Diplomarbeit 1: SEMANTISCHE VALIDIERUNG VON ELGA-KONFORMEN LABORBEFUNDEN MIT XML-SCHEMA

Stadter M1, Rinner C2, Kohler M2, Duftschmid G2

1 Universität Wien, Österreich

2 Medizinische Universität Wien, Österreich

Diplomarbeit 2: WIRELESS SENSOR PLATFORM FOR AAL AND TELEHEALTH APPLICATIONS

Graf H1, Morak J1, Schreier G1

1 AIT Austrian Institute of Technology GmbH, Graz, Österreich

Diplomarbeit 3: ANFORDERUNGEN UND ERWARTUNGEN NIEDERGELASSENER ÄRZTINNEN UND ÄRZTE
ZUR EINFÜHRUNG VON EHEALTH-FUNKTIONEN IN ÖSTERREICH

Baumgartner B1, Engleder B1, Rückel D1, Steininger K1

1 Johannes Kepler Universität Linz, Österreich

Dissertation 1: MOBILE AKZELEROMETRIE ZUR MESSUNG DER LAGE IN RUHE UND SCHLAF

Aigner G1, Schreier G2, Daumer M3,4

1 AIT Austrian Institute of Technology GmbH, Wien, Österreich

2 AIT Austrian Institute of Technology GmbH, Graz, Österreich

3 Sylvia Lawry Centre for Multiple Sclerosis Research e.V.- The Human Motion Institute, München, Deutschland

4 Trium Analysis Online GmbH, M&uumml;nchen, Deutschland

Dissertation 2: KONZEPT PATIENTENZENTRIERTER WISSENS-MODELLIERUNG FÜR EINE SELTENEN ERKRANKUNG

Elze R1, Böttcher M1, Klingner S1, Maier A2

1 Universität Leipzig, Deutschland

2 Charité Campus Virchow-Klinikum Neurologische Klinik, Deutschland

Dissertation 3: AUTOMATISCHE GENERIERUNG VON FORMULAREN AUS ISO/EN 13606 ARCHETYPEN ZUR ERZEUGUNG
ARCHETYP-KONFORMER EHR-EXTRAKTE

Kohler M1, Rinner C1, Hübner-Bloder G2,
Saboor S2, Ammenwerth E2, Duftschmid G1

1 Medizinische Universität Wien, Österreich

2 UMIT – Private Universität für Gesundheitswissenschaften, Medizinische
Informatik und Technik, Hall in Tirol, Österreich

Krankenhaus-Informationssysteme

DESIGN EINER MOBILEN ANWENDUNG FÜR DAS STATIONÄRE GLUKOSEMANAGEMENT

Höll B1, Spat S1, Plank J2,
Schaupp L2, Neubauer K2, Beck P1, Pieber TR 2, Holzinger A2

1 JOANNEUM RESEARCH Forschungsges.m.b.H., Graz, Österreich

2 Medizinische Universität Graz, Österreich

ELEKTRONISCHE ANAMNESE – KONZEPT UND PROTOTYPISCHE REALISIERUNG

Hayna S1, Schmücker P1

1 Hochschule Mannheim, Deutschland

FEEDBACKBERICHTE FÜR ÄRZTE UND ERFAHRUNGEN ZUR DOKUMENTATION IM ÖSTERREICHISCHEN
DISEASE MANAGEMENT PROGRAMM

Beck1, Augustin T1, Habacher W1,
Narath S1, Bruner F2, Pieber TR2,3

1 JOANNEUM RESEARCH Forschungsgesellschaft mbH, Graz, Österreich

2 Steiermärkische Gebietskrankenkasse, Graz, Österreich

3 Medizinische Universität Graz, Österreich

MAPPING DES ÖSTERREICHISCHEN LEISTUNGSKATALOGS AUF DIE INTERNATIONAL CLASSIFICATION
OF HEALTH INTERVENTIONS

Neururer SB1, Pfeiffer K-P1,2

1 Medizinische Universität Innsbruck, Österreich

2 FH Joanneum, Graz, Österreich

WEB 2.0 IN DER DEUTSCHEN KRANKENVERSICHERUNGSLANDSCHAFT: EINE "FASHION WAVE"?

Kühne M1, Blinn N1, Nüttgens M1

1 Universität Hamburg, Deutschland

"CONTINUITY OF CARE" DURCH "CONTINUITY OF INFORMATION": SEKTORENÜBERGREIFENDER
INFORMATIONSAUSTAUSCH ÜBER DAS MEDIZIN-PORTAL DER STEIERMÄRKISCHEN KRANKENANSTALTENGESELLSCHAFT

Lutterschmidt Ch1, Pedevilla M1

1 Steiermärkische Krankenanstaltengesellschaft m.b.H., Graz, Österreich

Posterlunch

EIN SYSTEM ZUR BEURTEILUNG DES BEWEGUNGSVERHALTENS CHRONISCH KRANKER

Kalkbrenner G1, Kemnade A1, Lawo M1

1 Universität Bremen, Deutschland

AUTOMATISIERTE REKONSTRUKTION KLINISCHER PFADE BASIEREND AUF IHE-INTEGRATIONSPROFILEN

Pfeifer F1, Franz B1, Helm E1, Altmann J1,
Aichinger B2

1 FH Oberösterreich, Hagenberg, Österreich

2 x-tention Informationstechnologie GmbH, Wels

OPTIMIERUNG VON KLINISCHEN BEHANDLUNGSABLÄUFEN DURCH DIE STANDARDISIERTE UND AUTOMATISIERTE
ERFASSUNG VON KLINISCHEN PROZESSPARAMETERN

Gattnar E1,2, Ekinci O1, Detschew V2

1 Siemens Healthcare, Deutschland

2 Technische Universität Ilmenau, Deutschland

KOSTEN-ANALYSE VON IT-PROJEKTEN

Müller-Mielitz S1, Kehrel U2, Becker S3,
Müller-Fürstenberger G4, Ohmann C5, Goldschmidt AJW4

1 Institut für effiziente klinische Forschung GmbH (IEKF), Münster, Deutschland

2 WWU Münster, Deutschland

3 APOLLON Hochschule für die Gesundheitswirtschaft, Bremen

4 Universität Trier, Deutschland

5 Universität Düsseldorf, Deutschland

INFORMATIONEN ÜBER DIE QUALITÄT VON ÄRZTEN AUF DEUTSCHEN ARZTBEWERTUNGSPORTALEN

Emmert M1, Sander U2, Esslinger AS1, Maryschok M1, Schöffski O1

1 Friedrich-Alexander-University Erlangen-Nuremberg, Deutschland

2 Fachhochschule Hannover, University of Applied Sciences and Arts, Deutschland

SIND DIE KRANKENHÄUSER IN ÖSTERREICH BESSER VERNETZT ALS IN DEUTSCHLAND?

Egbert N1, Hübner U1, Ammenwerth E2, Schaubmayr C3, Sellemann B1

1 Hochschule Osnabrück, Deutschland

2 UMIT – Private Universität für Gesundheitswissenschaften,
Medizinische Informatik und Technik GmbH, Hall/Tirol, Österreich

3 TILAK – Tiroler Landeskrankenanstalten GmbH, Innsbruck, Österreich

STANDARDISIERTER ELEKTRONISCHER INFORMATIONSTRANSFER – EIN ERFAHRUNGSBERICHT

Friedler E1, Toth H2, Hölzl K2

1 PatientInnenorientierter Integrierte Krankenbetreuung (PIK)

2 Wiener Krankenanstaltenverbund, Wien, Österreich

ANFORDERUNGEN AN EIN TRAGBARES NOTRUFSYSTEM FÜR SENIOREN ZUR FÖRDERUNG EINES SICHEREN LEBENS ZU HAUSE

Panek P1,3, Höglinger M2, Hofer K2, Werner K1, Aumayr G2

1 Ceit Raltec, Schwechat, Österreich

2 Forschungsinstitut des Roten Kreuzes, Wien, Österreich

3 TU Wien, Österreich

A FRAMEWORK FOR CLINICAL DECISION SUPPORT IN INTERNAL MEDICINE – A PRELIMINARY VIEW

Kopecky D1, Adlassnig KP1

1 Medical University of Vienna, Österreich

VALIDATING THE USE OF GAMING CONSOLE SENSORS FOR TELEMONITORING OF PHYSIOTHERAPY EXERCISES

Ma MT 1, Burgsteiner H1

1 FH Joanneum, Graz, Österreich

HEALTH LITERACY – DIE KLUFT ZWISCHEN THEORIE UND PRAXIS

Riegler A1, Langmann H1

1 Medizinische Universität Graz, Österreich

BASISKONZEPT EINES TRANSNATIONALEN BILDDATENMANAGEMENTS FÜR DIE IONENTHERAPIE

Drobics M1, Rauchegger G2, Mayer R3, Schreier G2

1 AIT Austrian Institute of Technology GmbH, Wien, Österreich

2 AIT Austrian Institute of Technology GmbH, Graz, Österreich

3 EBG MedAustron GmbH, Wiener Neustadt, Österreich

DIABMEMORY – PROOF OF CONCEPT FÜR MHEALTH- BEI PATIENTEN MIT DIABETES MELLITUS

Kastner P1, Lischnig M2, Eckmann H2, Schreier G1

1 AIT Austrian Institute of Technology GmbH, Graz, Österreich

2 Gesundheitseinrichtung Breitenstein, Versicherungsanstalt für Eisenbahnen und Bergbau, Breitenstein, Österreich

COMBINING FUNCTIONAL AND INTEROPERABILITY TESTING – RESULTS FROM THE HITCH PROJECT

Heidenreich G1, Onken M2, Parisot C3, Poiseau E4, Bruun-Rasmussen M 5,
Bourquard K6, Devlies J7

1 IHE Europe aisbl, (Siemens Healthcare, Erlangen, Germany)

2 OFFIS – Institute for Information Technology, Oldenburg, Germany

3 IHE Europe aisbl, (GE Healthcare, Buc, France)

4 INRIA, Rennes, France

5 MedCom, Denmark

6 IHE Europe aisbl, (In-System, France)

7 MedCom, Denmark

QUALIFIZIERTE IDENTIFIKATION VON GESUNDHEITSDIENSTEANBIETERN UNTER VERWENDUNG VON ROLLEN IM GESUNDHEITSWESEN

Danner P1, Schmid L1,2, Burgsteiner H2

1 exthex GmbH, Graz, Österreich

2 FH Joanneum, Graz, Österreich

BEWEISSICHERE INFRASTRUKTUR FÜR TELEMEDIZINISCHE ANWENDUNGEN

Madiesh M1, Paasche T2, Hackel S1

1 Physikalisch-Technische Bundesanstalt PTB, Braunschweig, Deutschland

2 TU Braunschweig, Deutschland

PROJEKT LiKeIT – LIFESTYLE MONITORING FÜR ÄLTERE MENSCHEN EIN FOKUS AUF
ERNÄHRUNG UND TRINKVERHALTEN

Dohr A1, Falgenhauer M1, Drobics M2, Schreier G1

1 AIT Austrian Institute of Technology GmbH, Graz, Österreich

2 AIT Austrian Institute of Technology GmbH, Wien, Österreich

QUALITÄTSSICHERUNG IN DER GEBURTSHILFE DURCH LEITLINIENBASIERTE ENTSCHEIDUNGSUNTERSTÜTZUNG

Engel T1,2, Fehre K1,2, Rappelsberger A1, Adlassnig K-P1,2

1 Medizinische Universität Wien, Wien, Österreich

2 Medexter Healthcare GmbH, Wien, Österreich

P20: A NEW APPROACH TO STRENGTH MEASUREMENT FOR CARDIOLOGIC REHABILITATION

Antonitsch R1, Menard C1, Elbischger P11

1 FH Kärnten, Klagenfurt, Österreich

Elektronische Gesundheitsakten

EFFIZIENTE KLINISCHE PROZESSE DURCH KRANKENHAUSÜBERGREIFENDEN, STANDARDISIERTEN UND
PATIENTENNAHEN INFORMATIONSAUSTAUSCH

Dujat C1, Härdter G2, Schindzielorz M3,
Kühbauch J2, Lenz C3, Jost D4, Oetz W4

1 promedtheus AG Erkelenz, Deutschland

2 Klinikum Stuttgart, Deutschland

3 Universitätsklinikum Essen, Deutschland

4 März Internetwork Services AG Essen, Deutschland

10 JAHRE NETZWERK "VERSORGUNGSKONTINUITÄT IN DER REGION OSNABRÜCK" –
WEITERBILDUNG, FORSCHUNGSBEGLEITUNG UND STANDARDISIERUNG

Hübner U1, Flemming D1, Strotmann U2, Cruel E1, Giehoff C3

1 Hochschule Osnabrück, Deutschland

2 Klinikum Osnabrück, Deutschland

3 Corantis Kliniken Vechta, Deutschland

eHEALTH UNTER EINEM D-A-CH

Kollmann A1, Haas P2, Schreier G 3

1 Abraxas Informatik AG, Zürich, Schweiz

2 Fachhochschule Dortmund, Deutschland

3 AIT Austrian Institute of Technology GmbH, Graz, Österreich

Klinische Entscheidungsunterstützung

VORGEHENSMODELL ZUR ENTWICKLUNG WISSENSBASIERTER SOFTWARE FÜR DIE MEDIZINISCHE DOKUMENTATION

Ammon D1, Detschew V1

1 Technische Universität Ilmenau, Deutschland

SERVICE-ORIENTED ARDEN-SYNTAX-BASED CLINICAL DECISION SUPPORT

Fehre K1,2, Adlassnig K-P1,2

1 Medexter Healthcare Gmbh, Wien, Österreich

2 Medical University of Vienna, Vienna, Österreich

EIN NEUARTIGES MESSSYSTEM ZUR EXAKTEN UND EFFIZIENTEN ERMITTLUNG DES EXTREMITÄTENVOLUMENS

Elbischger P1, Jerolitsch-Binder J1, Prasser M1, Menard C1

1 FH Kärnten, Klagenfurt, Österreich

TOWARDS AN OPEN, TRUSTWORTHY AND MULTILINGUAL SEARCH ENGINE FOR MEDICAL PRACTITIONERS:
NEWS FROM THE EUROPEAN KHRESMOI PROJECT

Samwald M1,2,3, Kritz M4, Gschwandtner M4, Stefanov V1, Hanbury A1

1 Information Retrieval Facility, Wien, Österreich

2 Medizinische Universität Wien, Österreich

3 National University of Ireland Galway, Irland

4 Society of Physicians in Vienna (Billrothhaus), Wien, Österreich

Prozessmanagement und klinische Pfade

METHODISCHER ENTWURF UND TECHNISCHE IMPLEMENTIERUNG KLINISCHER BEHANDLUNGSPFADE – EIN ERFAHRUNGSBERICHT

Röhr S1, Ammon D1, Detschew V1

1 Technische Universitität Ilmenau, Deutschland

CROSSING BORDERS: IT-UNTERSTÜTZUNG FÜR KRANKENHAUSÜBERGREIFENDE INTERDISZIPLINÄRE TUMORKONFERENZEN

Eisner M1, Ploner F2, Sturm D1, Pedevilla M1

1 Steiermärkische Krankenanstaltengesellschaft m.b.H., Graz, Österreich

2 LKH-Universitätsklinikum Graz,Österreich

KONZEPTION UND ENTWICKLUNG EINES WERKZEUGS ZUR UNTERSTÜTZUNG VON KOORDINATIONSENTSCHEIDUNGEN
BEI MEDIZINISCHEN BEHANDLUNGSPROZESSEN

Kurz M1, Derouiche H1,2, Bleisinger B1, Renner M1

1 Universität Erlangen-Nürnberg, Deutschland

2 Siemens Healthcare, Deutschland

E-PROCUREMENT IM KRANKENHAUS -INTEGRATION DER LOGISTIK- UND VERSORGUNGSPROZESSE VON ARZNEIMITTELN
UND MEDIKALPRODUKTEN

Wagner A1, Meinecke S2, Lux T1, Meise T3

1 Competence Center eHealth Ruhr CCeHR, Ruhr-Universität Bochum, Bochum, Deutschland

2 Fraunhofer-Institut für Software- und Systemtechnik ISST, Dortmund, Deutschland

3 Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik IML, Dortmund, Deutschland